Die Ausbildung zum Gleitschirm-Pilot

Gleitschirmkurse

ABC des Gleitschirmfliegens

 

Der Schnuppertag

Zeigt einen Einblick in die Welt dieser faszinierenden Sportart. Der Gleitschirm kommt dem Urtraum vom freien fliegen wohl am nächsten. Nach kurzen Instruktionen startet  man selber zu kleinen Flügen mit Kurven und sanften Landungen. Auch als Gruppe ein Erlebnis das in Erinnerung bleibt.

Die Grundschulung
An unserem Übungshang wird der Grundstein gelegt selber und sicher Gleitschirmfliegen zu erlernen. Hier trifft der Spruch zu die Übung macht den Meister. ca 10 Halbtage a 3 Stunden.

Die Höhenflüge
Im Minimum müssen 50 Höhenflüge in  5 verschiedenen Fluggebieten absolviert werden, zuvor die theoretische Prüfung erfolgreich bstanden sein und mit der Praxisprüfung das Brevet Der Kategorie Gleitschirm zu erlangen.

Theorie
Praxisbezogen an 4 Abenden unterrichtet.

Nach mindestens 50 Flügen kann der Teilnehmer zuerst die Theorie- und später die Praxisprüfung ablegen, das ihn berechtigt in der Schweiz und im Ausland selber zu fliegen.

Will der Pilot das Doppelsitzerbrevet erlagen, braucht er ein Jahr intensive Erfahrung und min. 150 Flüge. Dann darf er nach einem Lehrgang auch mit Kollegen und Freunden fliegen und seine Erfahrungen weitergeben. Die Erlebnisse zu zweit sind ebenso unbeschreiblich!